Webcam
Wetter
Bildergalerien
Videos

Die Kornweihe

Die Kornweihe (Circus cyaneus)

Kornweihe
© Leander Khil

Steckbrief

Verbreitung

In Europa besiedelt die Art überwiegend und großflächig Skandinavien und Nordosteuropa. In Westeuropa ist das Verbreitungsgebiet lückiger, in Mitteleuropa existieren gar nur rund 200 Brutpaare. Österreich und Südeuropa werden fast ausschließlich im Winter besucht.

Aussehen

Die Kornweihe ist mit rund 110 cm Flügelspannweite etwa so groß wie ein Mäusebussard. Das Gefieder des Männchens ist überaus auffällig hellgrau, mit weißem Bauch und deutlich kontrastierenden, schwarzen Flügelspitzen. Das weiße Feld im unteren Rückenbereich des Vogels fällt beim Weibchen stärker auf, das sonst gedeckter, grau-braun gefärbt und unterseits stark gestrichelt ist.

Lebensweise

Im Unterschied zu Bussarden kann man Weihen vorwiegend im Flug entdecken. Anders als die meisten Greifvögel – die von Sitzwarten jagen - findet die Nahrungssuche in einem niedrigen Suchflug statt. Mit v-förmig angehobenen Flügeln „gaukeln“ die Weihen dabei langsam über Weiden, Wiesen und Ackerflächen und stoßen hinab, wenn sie unter sich ein Beutetier erspäht oder gehört haben. Abends fliegen Kornweihen zu Gruppenschlafplätzen, wo (selten) dutzende Tiere gemeinsam übernachten können.

Nahrung

Die Kornweihe ist ein spezialisierter Jäger von Vögeln und Kleinsäugern. Größere Tieren wie Hasen kann sie nicht überwältigen – dieser Irrglaube führt aber weiterhin zu illegalen Abschüssen. Im Winterhalbjahr stellen Feldmäuse den größten Anteil an der Nahrung. Die Kornweihe müsste bei ihrem Mäusebedarf von durchschnittlich 10,5 Mäusen/Tag (!) als echter Ackernützling betrachtet werden.

Besonderheiten

Die Kornweihe sieht nicht nur hervorragend, sie kann ihre Beute auch akustisch äußerst präzise lokalisieren.

Kornweihe
© Leander Khil
Kornweihe im Flug
© Rob Zweers by Wikimedia Commons

Safari Status

Bis in den März können überwinternde Kornweihen regelmäßig auf unseren Seewinkel-Safaris beobachtet werden.

Unsere aktuellen Safari-Angebote finden Sie hier:
Safari-Angebot

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …