Wetter
Bildergalerien
Videos

Entstehungsgeschichte

Wie alles begann…
Die St. Martins Therme & Lodge stellt sich vor

4* Superior Resort im burgenländischen Seewinkel
4* Superior Resort im burgenländischen Seewinkel

Auf einen Blick

Die St. Martins Therme & Lodge liegt direkt am hauseigenen acht Hektar großen Badesee im Nordburgenland, vor den Toren des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel und am Rande des Natura 2000 Schutzgebiets. Das Resort bietet die dritte anerkannte Heilquelle des Burgenlands. Das heilende Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Thermal-Mineralwasser hat eine Beckentemperatur von bis zu 35°C.

Wesentlicher Bestandteil ist die eigene Outdoor-Abteilung, deren St. Martins Ranger – allesamt ausgebildete Naturwissenschaftler - täglich exklusive Seewinkel Safaris in den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel anbieten.

2015 wurde die St. Martins Therme & Lodge in der Kategorie „Bestes Thermenresort” mit dem Oscar der Wellnessbranche, dem European Health & Spa Award 2015, prämiert.

Spatenstich 2. September 2007
Spatenstich 2. September 2007

Die Geschichte

Die Geschichte der St. Martins Therme & Lodge beginnt am 2. September 2007 mit dem Spatenstich. Bei der Gleichenfeier am 24. November 2008 wurden bereits viele Gäste begrüßt und am 11. November 2009 wurde die St. Martins Therme & Lodge als erste Lodge Mitteleuropas eröffnet.

Die Finanzierung erfolgte durch die Wirtschaft Burgenland GmbH (WiBUG). Auch die 13 umliegenden Seewinkel-Gemeinden sind direkt an der St. Martins Therme & Lodge beteiligt.

Der international tätige Gesundheitskonzern VAMED engagiert sich seit 1995 im Thermen- und Wellnessbereich. Unter der 2006 gegründeten Kompetenzmarke VAMED Vitality World betreibt die VAMED 9 Thermen- und Gesundheitsresorts. Die St. Martins Therme & Lodge wird seit 2009 von der VAMED betrieben.

Alleine in den ersten fünf Jahren hat die St. Martins Therme & Lodge 350.000 Gästenächtigungen bzw. über 1,4 Millionen Thermeneintritte in den Seewinkel gebracht.

Lodge See-Spa mit mit beidseitigem Rundumblick auf den hauseigenen 8ha großen Badesee und in die pannonische Natur des Nationalparks Neusiedler See - Seewinkel
Lodge See-Spa mit mit beidseitigem Rundumblick in die Natur

Die Erweiterung

Mit der Erweiterung im Jahr 2014, in die noch einmal 17,5 Mio. Euro investiert wurden, wurde die St. Martins Therme & Lodge mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von insgesamt 100 Mio. Euro das größte Tourismusprojekt des Nordburgenlandes, mit dem direkt und indirekt weit über 400 Arbeitsplätze geschaffen und abgesichert wurden.
Über die WiBUG steht die St. Martins Therme & Lodge zu 77 Prozent mittelbar im Landeseigentum. Die weiteren 23 Prozent halten die 13 umliegenden Gemeinden. Errichtet und betrieben wurde und wird die St. Martins Therme & Lodge von der VAMED AG.

Panorama Suite mit einzigartigem Ausblick
Panorama Suite mit einzigartigem Ausblick

Das Angebot

Direkt am und über dem acht Hektar großen hauseigenen See sind mit der Erweiterung im Jahr 2014 neue Rückzugs- und Naturerlebniszonen entstanden. In der Lodge kamen direkt über dem Wasser 28 neue Panorama- und Entdecker Junior-Suiten dazu – allesamt mit Blick auf den 8 ha großen hauseigenen Badesee und in die pannonische Natur des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel. Insgesamt verfügt St. Martins nun über 178 Vier-Sterne-Superior-Einheiten.

Außerdem erhielt die Lodge ein neues See-SPA mit direktem Seezugang, bestehend aus zwei finnischen Saunen sowie Dampfbad und Thermalwasserbecken, SPA Bistro und exklusivem Badestrand. Auch das See-Restaurant wurde durchgängig neu und noch großzügiger gestaltet. Der weitläufige Restaurant-Bereich verfügt über einen verglasten Wintergarten mit Open Air Terrasse direkt über dem See, über viele neue Rückzugsmöglichkeiten sowie eine neue Vinothek, Auslage für mehr als 200 Spitzenweine aus der Region.

In der Therme erweitern die St. Martins Galerien das Angebot. Dort erhalten Gäste Liegenservice mit Getränken, Kulinarik und Treatments (Hand-, Fuß- oder Kopfmassage) direkt an der Relax-Komfort-Liege. Über eine Brücke gelangen die Galerien- und Relax! Tagesurlaubsgäste außerdem zur neuen exklusiven See-Sauna der Therme, ein Pfahlbau direkt am und über dem See mit finnischer Saunakammer, Soft-Sauna und angrenzendem Thermalwasserbecken sowie ebenfalls mit direktem Seezugang nach dem Saunabad.

Beim Spaziergang entlang des rund 1,5 Kilometer langen Entdeckerpfades rund um den hauseigenen acht Hektar großen Badesee der St. Martins Therme & Lodge warten Schautafeln mit Wissenswertem zur Tier- und Pflanzenwelt, Landschaft und Klima des Seewinkels. Und Franz, Heck, Galamber und Fredi, die weißen Barockesel der St. Martins Therme & Lodge, sind ebenfalls fixe Bewohner von St. Martins: Die Österreichisch-Ungarischen Barockesel waren besonders im 17. und 18. Jahrhundert beliebte Haustiere – ihr durch eine spezielle Züchtung helles Fell galt damals als besonders vornehm.

Salzlacken im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel
Salzlacken im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel

Der Blick über den Tellerrand

Der Naturraum Seewinkel – Zahlen und Fakten

Die Region Neusiedler See - Seewinkel ist ein natürliches Grenzgebiet zwischen Alpenausläufern im Westen und der kleinen ungarischen Tiefebene im Osten. Der Seewinkel liegt durchschnittlich 120m über dem Meeresspiegel und ist somit das tiefst gelegene Gebiet Österreichs. In dieser Region herrscht ein pannonisches, leicht kontinental geprägtes Klima vor. Mit einer Jahresmitteltemperatur von rund 10°C, 2.000 Sonnenstunden pro Jahr und durchschnittlich 600mm Jahresniederschlag, gehört der Seewinkel zu den wärmsten und trockensten Gebieten Österreichs.

Der etwa 13.000 Jahre alte Neusiedler See ist mit 320km² der größte Steppensee Mitteleuropas. Eine Besonderheit sind auch die angrenzenden flachen, Sodahaltigen Seewinkel –Lacken, die zum Teil etwa 20.000 Jahre alt sind. Der Seewinkel ist die westlichste Salzsteppe Eurasiens. Diese Merkmale machen den Seewinkel, zu einer für Österreich untypischen Region mit einer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt. Allein mehr als 350 Vogelarten können über das Jahr verteilt beobachtet werden. 

 

Lackenradweg -direkt vor der Haustüre
Lackenradweg -direkt vor der Haustüre

Die Natur des Seewinkel erlaufen & erradeln

Die Weite rund um die St. Martins Therme & Lodge am Rande des Nationalparks Neusiedlersee Seewinkel bietet auch für Sportler ein weitläufiges Trainingsgebiet und ist ideale Kulisse für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten. So gibt es direkt vor der Haustüre den Lackenradweg, der mit einer Länge von rund 48 km durch den Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel führt. Ebenso lockt der Laufpark Neusiedlersee mit einem ausgedehnten Streckennetz.  Für geübte und Hobbysportler eröffnen sich im größten Laufpark Österreichs auf insgesamt 382 Kilometern vielfältige Möglichkeiten, Erholung und Abenteuer zu entdecken. Die gewünschte Trainingsstrecke im Laufpark lässt sich individuell kombinieren oder erweitern.

StarClub - Kulinarik Betriebe
StarClub - Kulinarik Betriebe

StarClub: Klub der Feinschmecker

Der StarClub ist ein Zusammenschluss aus einigen der besten Anbieter der Region Neusiedler See. Unter dem Motto „Wir empfehlen nur die Besten“ haben sich unter der Führung der St. Martins Therme & Lodge 45 Winzer, regionale Lebensmittelproduzenten, Gastronomiebetriebe, Kultur- und Freizeitanbieter sowie Beherbergungsbetriebe zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Spitzenleistungen anzubieten und den Gästen einen unvergesslichen Urlaub zu bieten.

Basilika Frauenkirchen
Basilika Frauenkirchen

Frauenkirchen - die Stadt mit weitem Horizont

Die Stadt mit weitem Horizont – diese Bezeichnung trifft auf Frauenkirchen im Seewinkel nicht nur aufgrund der geografischen Lage in der pannonischen Tiefebene zu. Seit fast 700 Jahren ist Frauenkirchen mit der barocken Basilika „Maria auf der Heide“ und dem angeschlossenen Franziskanerkloser ein bekannter und geschätzter Wallfahrtsort. Diese lange Geschichte als geistiges und religiöses Zentrum des Seewinkels bedeutete schon in frühen Jahren wichtige Impulse für das kulturelle und wirtschaftliche Leben der Stadt - und die Tradition des „weiten Horizonts“ wird auch heute noch gepflegt. Als Ganzjahresdestination punktet Frauenkirchen nicht nur als Einkaufsstadt, sondern bietet Kultur- und Kulinarik-affinen Besucherinnen und Besuchern auch ein breit gefächertes Portfolio an Aktivitäten, von Weinverkostungen mit regionalen Köstlichkeiten und speziellen Weinerlebnissen über kulinarische Events wie das traditionelle Martiniloben bis hin zu einem ganzjährig wechselnden Zyklus an Veranstaltungen der Brüder des Franziskanerordens.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …