Das Haushuhn - Gallus Gallus

Aktuelle Entdeckung
Das Haushuhn

Das Haushuhn

Folgen Sie unseren St. Martins RangerInnen für eine individuelle Begegnung mit den Stall-Tieren. Heute stellen wir Ihnen das „geheime Maskottchen“ von St. Martins vor: Das Haushuhn. Vertiefen Sie ihr Wissen, lassen Sie sich unterhalten und gewinnen Sie mit etwas Glück Aufenthalte in der St. Martins Therme & Lodge.

Filtern

Liebe Entdeckerin, lieber Entdecker,

Wahrscheinlich kennen Sie mich, haben sogar in der einen oder anderen Form mit mir oder meinen Produkten im Alltag zu tun. Hier möchte ich einmal die Chance nutzen, um Ihnen ein paar Dinge über mich zu vermitteln. Zunächst beginnen wir mit einem sehr naheliegenden Thema:

Vom Ei zum Küken

Wir Hühner sind Vögel und legen somit Eier – am liebsten in ein mit viel Stroh ausgepolstertes Nest. Manchmal bleibt eine Henne dann plötzlich dauerhaft am Nest sitzen, verlässt dieses nur mehr 1 x täglich kurz zum Fressen und wird ungewohnt aggressiv gegenüber jedem, der sich nähert. Wodurch dieser sogenannte „Bruttrieb“ ausgelöst wird, haben selbst die besten Wissenschaftler bis heute nicht herausgefunden und auch ich werde dieses Geheimnis nicht verraten.

Die Brutdauer beträgt 20-21 Tage, der Schlupfvorgang selbst etwa 24 Stunden. Unsere Küken sind Nestflüchter, d. h. bereits nach kurzer Zeit können sie das Nest verlassen, ihrer Mama überall hin folgen und selbstständig nach Nahrung suchen.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, Eier in einem Inkubator oder „Brutapparat“ auszubrüten, in dem die Bedingungen simuliert werden, wie sie unter dem Gefieder einer brütenden Henne herrschen.

Eine „Glucke“ legt während der Brut und Aufzucht keine Eier. Aus diesem Grund hat man bei vielen, auf wirtschaftliche Nutzung ausgelegten Rassen oder Hybriden, den Bruttrieb weggezüchtet.

Das ist aber nur die Spitze des Eisberges. Viele weitere spannende, interessante oder lustige Geschichten über mich hat das Team der St. Martins RangerInnen für Sie zusammengetragen. Vertiefen Sie ihr Wissen, lassen Sie sich unterhalten und gewinnen Sie mit etwas Glück Aufenthalte in der St. Martins Therme & Lodge.

Herzliche Grüße aus dem Hühnerstall,,
Ihr Haushuhn (Gallus gallus)

Wie sich die Hühner "gute Nacht" sagen

© Melissa Caughey, 2018

Eines Winters während eines tosenden Schneesturms machte ich mich widerstrebend auf den Weg zum Hühnerstall, um die Hühner einzusperren. Das musste schließlich sein, damit sie vor den überall lauernden Beutegreifern in Sicherheit waren. Ich betrat den Stall und einen Augenblick stehen, um mich nach dem Wind und der Kälte draußen wieder zu sammeln. Während ich spürte, wie der Schnee auf meinem Gesicht schmolz, konnte ich hören, wie die Hühner sich von den Sitzstangen aus durch die Dunkelheit dieses leise doh doh doh zuriefen. Ich blieb still stehen, hörte zu und versuchte herauszufinden, was da gerade vor sich ging. Eins nach dem anderen gab diesen Laut von sich, als hätte jemand „Durchzählen!“ gesagt. Ich hörte ihren Rufen eine ganze Weile zu. Dann stimmte ich mit ein und machte nach, was ich da hörte. Zu meiner Überraschung antworteten die Hühner mir. Mir wurde klar, dass sie sich auf diese Weise eine gute Nacht wünschen. Es ist ihr Zu-Bett-geh-Ritual.

Sprechen Sie Huhn?

Am Bild: Hühnerrassen gibt es viele: "Kärntner Steinpipperl", erwachsene Henne, rund 350 g; "Chochin", erwachsener Hahn, ca. 5,5 kg, Foto: Birgit Pauer

Die Autorin Melissa Caughey hat sich eingehend mit ihren Hühnern und deren Sprache beschäftigt und herausgefunden, dass es viele unterschiedliche Laute, passend zu unterschiedlichen Situationen, gibt. In ihrem Buch "How to spell chicken" versuchte sie, eine Lautschrift und Übersetzung der Hühnersprache festzuhalten.

Bah-goh-gok, bah-goh-gok, bah-goh-gok „Ich habe ein Ei gelegt, freut euch mit mir“

Doh, doh, doh „Ich bin da, mir geht es gut, gute Nacht“

Bah-dap „Guten Morgen, grüß dich, guten Tag“

KRIII-upp-upp-upp „Bleib bloß weg von meinem Nest!“

 

Audio

Hier finden Sie Sprachtests von den St. Martins Hühnern, vor- und aufgenommen von unserer Tierpflegerin Marica.

Guten Morgen im Stall: Marica hat die Stalltür geöffnet und die Hühner begrüßt, so klingt ihre Antwort. Bei unseren Hühnern ist es eher ein „braaa-bip“ als ein „bah-dap“.

Ei gelegt: Franziska hat ein Ei gelegt und musste dies lautstark an Marica berichten.

Ei gelegt mit Antwort: Im Hintergrund der zweiten Aufnahme hört man sogar ein anderes Huhn auf den stolzen Freudenruf Franziskas antworten.

Salat essen: „Bock Bock“ und verhaltene „Brrrrrru“ Laute beim Anblick des Salats. Die Henne teilt den Anderen mit, was da auf sie wartet.

Müsli essen: Ein paar „Bock Bock“ und viel mehr „Brrrrrrru“ Laute. Das bedeutet wohl „Seht mal, da gibt es Müsli!“.

Mehlwürmer essen: Da muss man schon ganz genau hinhören, um die flüsterleisen „Bock Bock“ Laute zu vernehmen. Mehlwürmer schmecken so gut, dass die Henne niemandem von ihrem leckeren Schatz erzählen will!

Haben Sie selbst Hühner zuhause? Machen Sie den Sprachtest!

Hühner haben ganz unterschiedliche Geschmäcker. So mag unsere "Seminar-Henne" Franziska besonders gern frische Gurken als Belohnung, während die "Parcourläuferin" Annika lieber Mehlwürmer nascht. Das geben uns die Hennen auch mit ihrer Gacker-Sprache zu verstehen! Probieren Sie es aus, schnappen Sie sich das Smartphone und ein Huhn und bieten Sie dem Tier nacheinander verschiedene Leckerlis an. Bei jeder Verabreichung nehmen Sie die Laute des Tiers auf, um diese anschließend zu vergleichen. Was ist Ihnen aufgefallen?

Wir freuen uns sehr, wenn Sie Ihre Ergebnisse mit uns teilen möchten, gerne via Instagram, Facebook oder E-Mail.

Richtig Beobachten

Hühner bieten uns vielfältige Entdeckungsmöglichkeiten, wenn wir uns die Zeit nehmen, sie in ihrem Alltag zu beobachten. Hier haben wir einige Informationen über Verhaltensweisen und „die Sprache der Hühner“ gesammelt.

Typisch Huhn

Der Hühneralltag beginnt früh und lautstark und ist, nach einem ausgiebigen Frühstück serviert von unseren Tierpflegern, vollgepackt mit interessanten Verhaltensweisen, die wir gut beobachten können.

Das Krähen - der Ruf des Hahnes

Auf dem Foto sehen Sie unseren „Johahn“ in seiner stolzen Pracht.

Der morgendliche Weckruf des Hahnes ist auch tagsüber oft zu hören. Der Ruf gilt als Imponiergehabe gegenüber seinen Hennen aber auch gegenüber anderen Hähnen. Unser Hahn "Johahn" passt auf seine Damen auf und ist sehr freundlich zu allen Menschen. Trotz seiner Rufe lieben ihn unsere Gäste.

Gackern

Speziell bei Hennen nachdem ein Ei gelegt wurde, sowie bei Aufregung, hört man von beiden Geschlechtern ein aufgeregtes Gegacker. Warum viele Hennen bei Verlassen des Nestes nach der Eiablage gackern ist unklar. Eventuell um den Anschluss an die oft zurückgackernde Schar wieder zu finden, vielleicht auch, um eventuelle Eierdiebe vom eigentlichen Nest abzulenken.

Staubbad

„Entschuldigen Sie, aber ich glaube da liegt ein verletztes Huhn im Kreisverkehr.“

Diese Meldung hören unsere Tierpfleger öfter, um glücklicherweise jedes Mal festzustellen, dass es sich nur um einen sehr entspannten Vogel handelt, der sich gerade seiner Körperpflege widmet.

Was bei Schweinen das Schlammbad, ist bei unseren Hühnern das Bad im trockenen Sand oder feiner Erde: Es befreit sie von lästigen Parasiten im Gefieder. Ein solch ausgiebiges Bad, noch dazu in der Sonne, gehört zu den größten Genüssen im Hühnerleben. Da liegen sie seitlich ausgestreckt und genießen ihr Leben, was hin und wieder zu sorgenvollen Hilferufen nach den Tierpflegern führt.

Hackordnung

In einer Hühnerschar herrscht eine strenge Rangordnung. Hält sich eine Henne nicht daran, wird sie von einer Ranghöheren durch Hinhacken mit dem Schnabel sofort zurechtgewiesen. An der Spitze der Rangordnung steht der Hahn, dessen Aufgabe es ist, seine Hennen bei Gefahr zu verteidigen und der Ihnen auch beim Futter den Vortritt lässt. Die Höhe des Ranges lässt sich außerdem mit der Höhe des roten Hautkammes am Haupt der Hennen in Verbindung bringen. Je höher der Kamm, desto höher der Rang.

Locken

Findet der Hahn z. B. einen delikaten Regenwurm, verspeist er diesen nicht gleich selber, sondern gibt Lockrufe von sich und überlässt ihn der schnellsten der herbeistürmenden Hennen. Genau gleich verhält sich eine Glucke gegenüber ihren Küken. Unser „Gackertest“ (mehr dazu beim Weiterlesen) lässt vermuten, dass Hennen besonders beliebte Nahrung in äußerster Geheimhaltung verspeisen.

Scharren

Bild: Der St. Martins Hühner-SPA-Bereich

Hühner haben als Lauftiere kräftige Beine und Krallen. Diese benutzen sie auch, um permanent am Boden hin und her zu kratzen in der Hoffnung, dass etwas Leckeres zum Vorschein kommt. Auf diese Weise ist auch das St. Martins-Hühnerspa im Kreisverkehr entstanden: Die Hühner nutzten den Augenblick, als der Bewuchs im Hochsommer trockener wurde und begannen die Erde aufzuscharren. Nach und nach siedelte sich die ganze Hühnerschar zum Baden an und beanspruchte diesen Platz nachhaltig für sich.

Interaktive Inhalte

Hier finden Sie eine Auswahl an weiterführenden Informationen zum Haushuhn. Filme, Audiodateien, Weblinks, etc.

Weltrekordhalter

Wir lieben unsere Hühner! Nicht nur, weil sie geniale Mitarbeiterinnen sind, sie sind auch charakterstark und können sehr freundschaftliche Beziehungen zu uns Menschen aufbauen. Außerdem dominieren sie, auf skurrile Art und Weise, das Internet: @world_record_egg ist der Accountname, dessen erstes Posting die meisten Likes aller Internetpostings aller Zeiten bis jetzt generierte.

Dabei handelt es sich um das Shutterstock-Foto „eggs isolated on white background“, aufgenommen von Serghei Platanov, welches ein einfaches Hühnerei zeigt. Bis heute haben rund 54,3 millionen unterschiedliche Accounts das Foto geliked. Danke, liebe Hühner, für diesen wertvollen Beitrag in unserer digitalen Welt!

Verwandter auf der Pirsch

Rund um unseren Foto-Hide bewegt sich allerhand interessantes Getier, unter anderem auch ein Verwandten unserer Haushühner, der sein prächtiges Gefieder vor der Wildkamera in Pose wirft.

Lebensraum St. Martins Therme & Lodge

St. Martins ist tatsächlich der Arbeitsplatz unserer Hühner. Damit die Hühner auch beim tiergestützten Arbeiten eingesetzt werden dürfen, müssen sie tatsächlich eine Prüfung absolvieren und werden, je nach Verhalten, dann auch zertifiziert. Einige der Hühner haben nun ein offizielles TGI-Zertifikat erhalten und sind somit die Arbeitskolleginnen unseres Ranger-Teams. Aber auch die Hühner brauchen mal eine Auszeit. Die genießen sie manchmal auch am Lodge-Badestrand neben dem Ökopädagogischen Stall. Dort suchen sie Schattenplätze unter den Liegen und genießen ihren eigenen Relax-Tagesurlaub.

Tiere als Lehrmeister

Ein Kommuikations-Seminar für Firmen, das kennt man ja. Aber das Angebot der St. Martins-Crew ist einzigartig & qualitativ hochwertig. Körpersprache, nonverbale Kommunikation, klassische Theorie und das mit Hühnern als Co-Trainer? Unsere Hühnerdamen demonstrieren mit viel Freude – sie laufen von selbst in die Transportbox und warten aufgeregt auf das „Spielen“ – wie man, nach einem bewährten System, Zielsetzungen in kleine Schritte zerlegt und, das ist am allerwichtigsten, verständlich kommuniziert.

Birdwatching mit Professor Huhn

Vögel beobachten mit sechs bis zehnjährigen? Für die sieht doch jeder Vogel gleich aus, ganz zu schweigen davon, dass alles so weit weg ist…

Unsere staatlich geprüften „Professorinnen“ schaffen Abhilfe, wie es menschliche Ranger nicht könnten: In unserem TGI-Seminarraum, dem „Entdeckerstüberl“ erwartet das Huhn die Kinder und wählt für jeden Moment die passenden Fragen aus. So lernen die Kleinen vor der Safari viel über die Vogelwelt kennen. Welche Feder hat welche Funktion? Warum hat der Schnabel diese Form? Und wer ist der Schreitvogel? Unsere Hühner bringen es den kleinen Gästen spielerisch bei und wenn es dann wirklich nach draußen geht, ist die Aufmerksamkeit geschärft und das Entdecken macht Spaß!

Neujahrs-"Huhnoskop"

2020 beginnt mit einer großen Herausforderung für uns alle. Gut, dass unsere St. Martins-Hühner uns schon an Neujahr wichtiges Rüstzeug für diese Zeit mitgegeben haben. Das Glück ist ein Vogerl und so drehten die Hühner für unsere Gäste das Glücksrad, wobei es eines von vier Horoskopen zu erhalten gab: Haben auch Sie ein "Huhnoskop" bekommen?

Nutzen Sie jetzt Instagram, um uns davon zu berichten, ob und wie Sie die Vorhersage der Hühner heute in Ihrem Alltag wiederfinden. Haben Sie keines bekommen? Wo würden Sie sich und Ihre Nächsten am ehesten einordnen? Wir freuen uns über Rückmeldung mit #seewinkelsafari oder #tierealslehrmeister !

Bonus: Die Eierfrage

Oftmals werden unsere Tierpfleger von Gästen gefragt: „Sind das die Eier, die wir beim Frühstücksbuffet bekommen?“ Die Antwort ist: Nein.

Unsere Hühner sind zwar zum Teil Hybrid-Legehennen, sind aber sozusagen den zweiten Bildungsweg zum Seminar-Huhn gegangen und haben damit nicht die Aufgabe, unsere Gäste mit leckeren Eiern zu versorgen. Da sie aber trotzdem welche legen, erfreuen sich unsere St. Martins RangerInnen über Frühstückseier mit sattgelbem Dotter aus feinster Bio-Freiland-Haltung

Tiergestützte Intervention

"Tiergestützte Intervention" beschreibt den bewussten und gezielten Einsatz von Tieren in der Pädagogik und/oder Therapie. Das St. Martins TGI-Team befasst sich täglich mit den Tieren des St. Martins Stalls. Dementsprechend sind die Barockesel, Ziegen, Hühner & Co. äußerst motiviert und sehr gerne – unter fachkundiger Leitung – mit Menschen gemeinsam aktiv.

Hier finden Sie mehr Infos.

Testen Sie Ihr Wissen!

Wenn Sie alle Fragen richtig beantworten können, haben Sie die Möglichkeit an unserem Gewinnspiel teilzunehmen.

Die Gewinne

1 Preis: 1 Aufenthalt für 3 Tage/2 Nächte für 2 Personen inkl. kleiner Entdeckertour

2 Preis: 1 Relax Tagesurlaub für 2 Personen

3 Preis: 1 Thermen-Safari-Kombiticket für 2 Personen

Da unserer Resort derzeit geschlossen hat, werden die Gewinner erst nach Wiedereröffnung ermittelt. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt unter allen Teilnehmern mit der richtigen Antwort unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Der/die Gewinner/in wird per E-Mail verständigt. Die Barablöse des Gewinns und der Rechtsweg sind ausgeschlossen. Da unser Resort derzeit geschlossen hat, können die Gewinne erst nach Wiedereröffnung eingelöst werden.

Was befindet sich im Kreisverkehr vor dem Eingang zur Lodge?*
Welche nicht heimische Vogelart aus der Ordnung der Hühnervögel können Sie regelmäßig am St. Martins-Gelände beobachten?*
Wir trainieren unsere Hühner mit?*
St. Martins Therme & Lodge, Im Seewinkel 1, A-7132 Frauenkirchen,   +43 2172-20500
Diese Website setzt anonymisierte Cookies ein, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Sie können sich jederzeit auf dieser Seite austragen: Datenschutz
Ich stimme zu. Benachrichtigung schließen.