Wetter
Bildergalerien
Videos

Der Star

Der Star (Sturnus vulgaris)

Der Sommelier der Vogelwelt

Star
Ein Star im Prachtkleid.

Steckbrief

Verbreitung

Der Star ist in weiten Teilen Europas Brut- und Sommervogel und rund ums Mittelmeer vor allem im Winter als Wintergast anzutreffen. In reinen Agrarlandschaften ohne Nistplatzangebot fehlt der Star, auch dichte, geschlossene Waldgebiete meidet er. Der Seewinkel mit seiner vielfältigen Landschaft (Höhlenangebot zum Brüten, Wiesen- und Weideflächen sowie schlammige Randbereiche des Neusiedlersees und auch Agrar- bzw. Weinbauflächen als Futterplatz, Schilfgürtel als Schlafplatz, usw.) ist für den Star sehr attraktiv.

 

Nordamerika gehörte ursprünglich nicht zu seinem Verbreitungsgebiet, das Aussetzen von wenigen Staren im Central Park in New York durch einen Shakespeare-Liebhaber, der sich zum Ziel gesetzt hatte alle in den Stücken des britischen Dichters angeführten Vögel in den USA heimisch zu machen, führte aber zu einer rasanten Vermehrung und Ausbreitung von heute geschätzt über 150 Millionen Vögeln.

Aussehen

Ein etwa Amselgroßer Vogel, der als erwachsenes Tier im Prachtkleid ein völlig schwarzes Federkleid mit grünmetallischem Schimmer und kleinen weißen Punkten sowie dazu einen knallgelben Schnabel trägt. Im Schlichtkleid ebenfalls schwarz aber mit deutlich größeren, tropfenartigen weißen Punkten. Auch der gelbe Schnabel fehlt. Die Jungtiere tragen zu Beginn ein eintönig braunes Federkleid mit schwarzem Schnabel. Erst nach und nach wird das braune Jugendgefieder durch schwarzes Gefieder mit weißen Punkten ersetzt.

Lebensweise

Der Star ist ein Höhlenbrüter der in der Wahl seiner Höhle jedoch nicht zimperlich ist. Das Spektrum reicht von Erdhöhlen in Steilhängen, Baumlöchern bis zu Löchern in Fassaden von Häusern. Hier im Seewinkel brütet er und ist auch immer wieder zwischen Viehherden zu finden ist. Die riesengroßen Schwärme des Spätsommers und Herbstes sind Vögel, die aus Brutgebieten Nord- und Osteuropas für die Wintermonate nach Westeuropa und in den Mittelmeerraum durchziehen. Sie nutzen sozusagen den Seewinkel aber auch andere Weinbauregionen zur Heurigeneinkehr, um sich zu stärken.

Nahrung

Stare sind Allrounder und nicht wirklich heikel bei der Wahl ihrer Mahlzeiten. Je nach Jahreszeit variiert das Futter von Spinnen, Insekten, Insektenlarven oder auch anderen Krabbeltieren, Regenwürmern und Schnecken bis hin zu Obst und Beeren. Auch Abfälle auf Deponien oder Kompostanlagen werden nicht verschmäht. Der Rückgang des Insektenangebotes durch große Monokulturen und der Einsatz von Insektiziden trifft, wie alle Vögel,die Insekten zu ihrer Nahrung zählen, leider auch den Star.

Die Vorliebe für Weintrauben sorgt allerdings für Konfliktpotential mit dem Weinbau. Aber wer würde zu Welschriesling, Chardonnay & Co. mit über 18 Grad KMW (Klosterneuburger Mostwaage) Zuckergehalt schon nein sagen?!? Eine Vorliebe für eine bestimmte Sorte ist nicht bekannt, aber im Seewinkel gibt´s ohnehin nur guten Wein!

Besonderheiten

Die durchziehenden Stare zeigen ein ausgeprägtes Schwarmverhalten welches sie auch in den Überwinterungsgebieten zeigen. Dabei können diese eine Größe von mehreren hunderttausend Tieren erreichen. Leitvogel gibt es keinen. Ein Vogel orientiert sich im Schwarm immer an seinen unmittelbaren Nachbarn. Wahrscheinlich dient dieses Schwarmverhalten der Feindvermeidung, möglicherweise gibt es aber auch einen Zusammenhang mit der Futtersuche.

 

Stare sind auch bekannt für ihr „spotten“, also das Nachahmen von Melodien oder Geräuschen. Das können Vogelrufe von anderen Arten sein, Handy-Klingentöne, scheppernde Schlüsselbünde, Lachen, Seufzen, ein Husten  oder sogar Musikstücke! Wolfgang Amadeus Mozart etwa besaß einen Star mit Namen „Stahrl“ als Hausvogel ,der nach kurzer Zeit ein Klavierkonzert des Komponisten nachpfeifen konnte.

Ein ausgewachsener Star beim "Spotten".
Ein ausgewachsener Star beim "Spotten".
Staren-Päärchen im Wasser.
Staren-Päärchen im Wasser.

Safari Status

Im Seewinkel ist der Star während der Sommermonate regelmäßig bei einer geführten Safari zu entdecken, vor allem in der Nähe von Rinderherden. Ansonsten finden wir ihn vielleicht in den schlammigen Randbereichen des Neusiedler Sees.

Unsere aktuellen Safari-Angebote finden Sie hier:
Safari-Angebot

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …